Archiv der Kategorie 'Allgemein'

„Es könnte alles anders sein“

Anmerkungen zum Artikel „Die allerbeste aller Welten“ von Harald Welzer
Harald Welzer bestimmt die „moderne Gesellschaft“ widersprüchlich: Einerseits weiß er sie irgendwie als Grund der „Probleme“, die er aufzählt („Krisenregionen“, „Seuchen“, „Insekten sterben“, „Umweltschäden“…); andererseits ist genau diese Gesellschaft aber eben auch „… die beste aller Gesellschaften, die es historisch jemals gegeben hat,“ (…) und wir […]

Der Rechtsruck kommt voran – auch mit Hilfe der bürgerlichen Öffentlichkeit

Der Leitartikel „Ein paar Krisen zu viel“ (Göttinger Tageblatt 15.09.2018) von Matthias Koch zeigt geradezu exemplarisch, wie vertraut und nahe dem demokratischen Staatsbürger rechtes Gedankengut ist. Zunächst heißt es, Deutschlands Demokraten müssten zusammenrücken, um Nationalismus und Populismus abzuwehren. Dazu müssten all jene „zur Seite gescheucht“ werden, die für die (neue) Teilung Deutschlands in „Linke“ […]

Ich denke, also glaube ich – noch ein Gottesbeweis

Anmerkungen zu einem Vortrag von Holm Tetens über Vernunft und Glauben (Bucerius Law School, 01.03.2017)
Holm Tetens behauptet in seinem Vortrag, das „Glaubensbekenntnis der wissenschaftlich-technischen Zivilisation“ beruhe auf den beiden folgenden Prinzipien: 1. Es gibt verschiedene Weisen des Zugangs zur Wirklichkeit, aber nur die Wissenschaften eröffnen einen angemessenen Zugang zur Wirklichkeit. Alle anderen Formen des Zugangs […]

Armutszeugnis

Alle Jahre wieder ist der Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung der deutschen Presse Anlass, in diversen Leitartikeln die Frage nach der „Legitimation unserer Wirtschaftsordnung“ zu stellen. „Die Frage lautet: Wie organisieren wir es, dass alle Schichten vom stetig wachsenden Wohlstand profitieren?“ Das ist eigenartig: Wenn doch der Wohlstand stetig wächst, sollte man annehmen, dass es […]

Joschka Fischer und der Nationalismus

Der Fischer Joschka möchte keine rot-rot-grüne Koalition, weil sonst ja „linke Nationalisten in der Regierung“ säßen. Was hat er nur dagegen? Die wären doch nur eine Erweiterung des Spektrums an Nationalisten, die dann die Regierung stellen würden.

Der Krieg als Feld der Sittlichkeit

Der „eingebettete Journalist“ Sebastian Junger hat ein Buch über den Krieg in Afghanistan geschrieben, das von Presse und Öffentlichkeit in Deutschland weithin begeistert aufgenommen wurde. Junger dokumentiert darin äußerst detailreich und wirklichkeitsgetreu den Alltag der Soldaten und das Kriegsgeschehen aus der Perspektive der kämpfenden Truppe. Gelobt wird Junger ausgerechnet dafür, dass er kein Antikriegsbuch geschrieben […]

Öko-Idealismus

In bestimmten Regionen Kanadas wird Erdöl aus Ölsand gewonnen. Die abbaubaren Ölvorräte im Sand werden auf 174 Mrd. Barrel geschätzt. Damit verfügt Kanada nach Saudi-Arabien über die zweitgrößten Ölreserven der Welt. Bei steigenden Ölpreisen wird der Abbau dieses Öls immer profitabler. Für Umweltschützer ist die Ölsandindustrie ein Beispiel für umweltzerstörende Energiegewinnung. Ihre Kritik richtet sich […]

Empfehlungen

Meta

Du browst gerade in den Farther Oblivion Weblog-Archiven nach der Kategorie 'Allgemein'.

Längere Beiträge werden abgeschnitten. Klick auf die Überschrift, um den jeweiligen Beitrag in voller Länge zu sehen.